Hinterland und umgebungen

Home » Hinterland und umgebungen

Santarcangelo

santarcangelo

Kultur, Kunst und Gastronomie mischen sich großartig in Santarcangelo di Romagna, einem Tor zur Vergangenheit, einem ganz besonderen Ort, einer Perle in “Valmarecchia”, dem “Tal der Poeten”: das ist Santarcangelo! Hier treffen sich die Poeten des “Circal de Giudeizi” mit ihrem Lehrmeister, dem großen Künstler Tonino Guerra, zusammen. Unbedingt sehenswert: die Malatesta-Burg, das Kapuzinerkloster, der Fischmarkt aus dem 19. Jahrhundert, der Triumphbogen und der Platz, der Fra Lorenzo Ganganelli, dem späteren Papst Klemens XIV., gewidmet ist, die “mysteriösen” Tuffgrotten und die Kunsthandwerksläden, in denen Schmiedeeisen und Rost-Stoffdrucke angeboten werden.
www.santarcangelodiromagna.info

Longiano

longiano

Longiano charakterisiert sich für sein lange geschichtliches und kulturelles Erbe. Die Mitte befindet sich in den Hügeln der Romagna, in der Nähe der Küste. Ein kleines mittelalterliches Dorf, in dem die Malatesta-Burg des 13. Jahrhunderts die Ortschaft beherrscht. Gleichzeitig ist die Burg Sitz einer der regional bedeutendsten Kunstsammlungen der modernen Zeit. In dieser bezaubernden Ortschaft befinden sich auch ein Museum der antiken Schallplatten, die Masken- Ausstellung der italienischen Kunst-Komödie und das Landesmuseum. Im Jahr 1876 wurde das Theater Petrella gebaut und am Ende der 80er Jahre renoviert.

www.comune.longiano.fc.it

Ravenna

ravenna

Einzigartige Stadt in der Welt. Seine Monumente bezeugen die große politische, kommerzielle und künstliche Rolle dieser Stadt im Laufe der Zeit und mit einer Folge von verschiedenen Kulturen.  Im 5. Jahrhundert war Ravenna die letzte Hauptstadt des westlichen Imperiums Romanus. Ravenna wurde dann die Hauptstadt des Byzantinischen Reichs, die uns heutzutage zahlreiche Zeugnisse, wie Basiliken, Taufkapellen und das Mausoleum hinterlassen hat.

SEHENSWŰRDIGKEITEN…

Basilica di San Vitale, Mausoleo di Galla Placidia, Basilica di S. Apollinare Nuovo, Basilica di S. Apollinare in Classe, Mausoleo di Teodorico, Battistero degli Ariani, Cappella Arcivescovile, Battistero Neoniano.

www.turismo.ravenna.it

San Marino

San_Marino

Auf 750 Metern Höhe, im ältesten und kleinsten souveränen Staat der Welt, der seine Freiheit und Unabhängigkeit seit Jahrhunderten bewahrt, befindet man sich schon im Ausland. Auf dem Monte Titano ragen drei Turme (der “Guaita”-, der “Cesta”- und der “Montale”-Turm) in die Höhe – als Symbol der Republik, die unter anderem eine bedeutende auf der ganzen Welt berühmte Tradition und Geschichte besitzt, was Briefmarken und Münzen betrifft.

www.visitsanmarino.com

Rimini

Rimini

Die in Mittelitalien gelegene Stadt Rimini, die verkehrsmäßig mit den wichtigsten europäischen Städten gut verbunden ist, ist das Sinnbild und der ideale Ort für Tourismus, für Kinder, Junge Leute und Erwachsene. Rimini, eine ebenso alte wie moderne Stadt, ist von Federico Fellini, dem großen Meister des italienischen Kinos, verewigt worden, der sie als Mythos in die ganze Welt verbreitet hat.

www.riminiturismo.it